Freitag, Juli 13

1:1 gegen Unterhaching: Hansa Rostock nun acht Spiele sieglos

FC Hansa Rostock: Hilßner zieht sich Kreuzbandriss zu

1:1 gegen Unterhaching: Hansa Rostock nun acht Spiele sieglos


Hansa Rostocks sportliche Misere hält an.



1:1 gegen Unterhaching: Hansa Rostock nun acht Spiele sieglos



von


07. April 2018, 16:34 Uhr

Die Mecklenburger kamen heute über ein 1:1 (0:1)-Unentschieden gegen die SpVgg Unterhaching nicht hinaus und warten in der 3. Fußball-Liga nun schon acht Spiele auf einen Sieg. Lukas Scherff (48. Minute) erzielte vor 9300 Zuschauern im Ostseestadion den Remis-Treffer für das Team von Trainer Pavel Dotchev. „Mit der ersten Halbzeit war ich gar nicht zufrieden. Danach hat die Mannschaft Reaktion gezeigt. Momentan fehlt die letzte Konsequenz und das Quäntchen Glück“, sagte Dotchev. Orestis Kiomourtzoglou (17.) traf für die Bayern.

Die erneut umformierten Hanseaten lieferten eine schwache erste Halbzeit ab und wurden nach einem Fehler von Innenverteidiger Julian Riedel mit dem Rückstand bestraft. Nach dem Wiederanpfiff nährte Scherffs schneller Ausgleich die Hoffnungen auf eine Wende.  Soufian Benyamina traf den Pfosten (50.), Nico Rieble die Latte (57.). Zählbares sprang aus den durchaus engagierten Bemühungen nicht heraus, als Trainer Dotchev die Offensive auch personell stärkte. Im Gegenteil: In der Nachspielzeit rettete Torhüter Janis Blaswich mit einer Glanzparade wenigstens den einen Punkt.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien – und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

weiter auf nnn.de