Samstag, Oktober 20

Gegnerporträt: Erstes Treffen in Liga 3 – Hansa gastiert in Paderborn

Gegnerporträt: Erstes Treffen in Liga 3 - Hansa gastiert in Paderborn

Erstes Treffen in Liga 3 – Hansa gastiert in Paderborn

Nach dem berauschenden 5:0 Erfolg gegen den FSV Zwickau haben die Hanseaten nur eine kurze Verschnaufpause, denn bereits am Freitag tritt der F.C. Hansa beim Absteiger aus Paderborn an.

Für die Nordrhein-Westfalen waren die Jahre 2015 und 2016 aus sportlicher Sicht ein absolutes Desaster. Nach dem Bundesligaabstieg im Frühjahr 2015 sollte der Neuanfang in der 2. Bundesliga gelingen. Doch schon nach zehn Spielen musste Markus Gellhaus den Platz an der Seitenlinie räumen. Unter großem Medieninteresse wurde dann Ex-Bundesligaprofi Stefan Effenberg verpflichtet. Die ersten Spiele machten Mut zur Wende, doch der Erfolg hielt nicht lange an und auch der „Tiger“, wie Effenberg zu Spielerzeiten genannt wurde, musste noch in der laufenden Saison seinen Hut ziehen. Für die letzten Spiele übernahm der damalige Interims- und jetzige Chefcoach René Müller die Blau-Schwarzen, doch auch er konnte den Abstieg letztlich nicht verhindern. So folgte nicht mal ein volles Jahr später die nächste sportliche Bruchlandung und die Zuschauer in der Benteler-Arena sehen in der Spielzeit 2016/2017 zum ersten Mal seit sieben Jahren wieder Drittligafußball.

Als wären die vergangenen beiden Seuchenjahre für die Domstädter nicht schlimm genug, verlief auch der Start in die neue Saison mehr als holprig. Mit nur einem Sieg aus den ersten vier Spielen und dem Ausscheiden aus dem DFB-Pokal (1:2 gegen den SV Sandhausen) drohte dem SC wieder ein Abstiegsrang. Doch dank drei gewonnener Partien aus den zurückliegenden fünf Begegnungen konnten sich die Ostwestfalen etwas Luft zum Atmen verschaffen.

Dass das eigentliche Ziel in Paderborn der sofortige Wiederaufstieg ist, hat sich vor allem in der Transferperiode gezeigt. Mit Spielern wie Koen van der Biezen, Zlatko Dedic oder Marcus Piossek wurden wahre Hochkaräter verpflichtet. Da aber durch den Abstieg etliche Verträge ihre Gültigkeit verloren, war eine Neuausrichtung des Kaders auch nötig. Nur wenige Spieler blieben dem Verein treu, unter anderem drei ehemalige Hansa-Profis. Für Tim Sebastian, Christian Bickel und Robin Krauße war der Wechsel zum letztjährigen Zweitligisten in der Saison 2015/2016 nicht von Erfolg geprägt. Nun soll für die drei Ex-Hanseaten ein Neustart in der 3. Liga gelingen. Vor allem Flügelspieler Bickel scheint langsam in Fahrt zu kommen und steuerte in sechs Einsätzen zwei Tore und drei Vorlagen bei.

Ein Sprung zurück in die dritthöchste deutsche Spielklasse ist es für Ben Zolinski, der bereits im Trikot der Hanseaten etwas Erfahrung sammeln konnte. Nach Zwischenstationen bei Union Berlin II und der TSG Neustrelitz ist es für den Rechtsverteidiger der nächste Anlauf, um sich im Profifußball durchzusetzen. Bislang macht er seine Sache gut und konnte in acht Einsätzen bereits ein Tor erzielen und eins vorbereiten.

Für die Kogge ist es in dieser Saison schon der dritte Auftritt an einem Freitagabend. Die ersten zwei Partien endeten jeweils ohne Niederlage (ein Sieg, ein Unentschieden) und gerade nach den vergangenen beiden Siegen soll diese Serie möglichst anhalten. Anpfiff der Begegnung in der Benteler-Arena ist am Freitag (30.09.2016) um 19 Uhr. Hoffentlich ebenso euphorisch wie am Sonntag wird euch das Hansa-Fanradio mit Live-Informationen auf dem Laufenden halten.


Gegnerporträt: Erstes Treffen in Liga 3 – Hansa gastiert in Paderborn

weiter lesen auf fc-hansa.de